Suche nach Webinhalten
VetroSwiss
ATAG Wirtschaftsorganisationen AG
Postfach 1023
3000 Bern 14
info(at)vetroswiss.ch
Tel. 031 380 79 90
| DE | FR | IT |                                   | HOME | SEITE DRUCKEN |
Vetropack AG
 
Programm
13:00 Uhr            Begrüssung und Start Werkbesichtigung
15:15 Uhr            Apéro riche (im Museum der Vetropack)
16:30 Uhr            Ende des Anlasses
Die Teilnahme ist kostenlos. An- und Rückreise, Verpflegung sowie Besichtigung werden von der VetroSwiss übernommen.
Anreise und Rückreise
Individuelle An- und Rückreise per Bahn; die Fahrkarten sowie die Einladung werden Ihnen zwei Wochen vor der Führung zugestellt
Sicherheitsinformation
Persönliche Objekte: Für die persönlichen Gegenstände übernimmt Vetropack keine Haftung. Diese können während der Führung in einem Schliessfach deponiert werden.
Schmuck: Schmuck (abgesehen vom Ehering) und Uhren müssen in der Produktionszone abgelegt werden.
Krankheiten und Verletzungen: Personen mit Verdacht auf eine ansteckbare oder infektiöse Krankheit sind in der Produktionszone nicht zugelassen.
Hosen / Röcke: Kurze Hosen und Röcke sind auf dem Gelände nicht erlaubt.
Schuhe: Nur robuste und geschlossene Schuhe sind auf dem Werksgelände zugelassen.
Herzschrittmacher: Personen, die einen Herzschrittmacher tragen, ist es nicht erlaubt, sich in der Nähe des Schmelzofens (heisse Zone, Glasschmelzung/Behandlung) aufzuhalten (starke magnetische Felder).
Kinder: Kinder unter 12 Jahren sind in der Produktionszone nicht zugelassen

Möchten Sie mehrere Personen für eine Führung anmelden, bitten wir Sie aus organisatorischen Gründen sämtliche Teilnehmer (bis 5 Personen) im vorgesehenen Formular zu erfassen und per E-Mail an info@vetroswiss.ch zu übermitteln.
Finden Sie die Sammelstelle
in Ihrer Nähe
 
Links
VetroSwiss ist Mitglied von:
 
 
 
 
 
 
 
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.
Datum auswählen:
Vorname *
Name *
Arbeitgeber/Gemeinde *
Adresse *
PLZ / Ort *
E-Mail *
Telefon direkt und/oder *
Mobile
Anzahl Personen *




... damit Glasrecycling rund läuft ...