Suche nach Webinhalten
VetroSwiss
ATAG Wirtschaftsorganisationen AG
Postfach 1023
3000 Bern 14
info(at)vetroswiss.ch
Tel. 031 380 79 90
| DE | FR | IT |                                   | HOME | SEITE DRUCKEN |

Altglas wird zu Dämmstoff

Immer mehr gemischte Altglasscherben werden zu so genanntem Schaumglasschotter weiter verarbeitet. Zwei Schweizer Werke produzieren diesen vielfältig einsetzbaren Baustoff, der durch seine Leichtigkeit bei gleichzeitig hohen Dämmwerten besticht.
 
Verwendung
Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Im Hochbau dient der Baustoff vor allem als Wärmedämmung gegen das Erdreich und auf Flachdächern. Im Tiefbau eignet er sich als Sicker- oder Wärmedämmschicht oder als Schüttung bei schwierigen Bodenverhältnissen. Bei weichem Untergrund, der zu Absenkungen neigt, dient Schaumglasschotter als leichter Materialersatz für schweren Aushub. Dabei ersetzt man schweren Aushub durch leichten Schaumglasschotter. Darauf folgt der normale Strassenaufbau. Dank dem Schaumglasschotter spart man Gewicht, sodass keine Pfähle mehr nötig sind, um den Boden vor Absenkungen zu schützen. Eine neue Entwicklung des Schaumglasschotter-Herstellers Misapor ist der Dämmbeton: Mischt man Schaumglasschotter mit Zement, entsteht ein Beton, der seine herkömmlichen statischen Eigenschaften behält – er bleibt druckfest und tragfähig. Durch den Schaumglasschotter wird der Beton aber viel leichter und erreicht gute Dämmwerte. Somit sind zusätzliche Wärmedämmschichten überflüssig, was monolithische Bauten mit Sichtbeton ermöglicht. Der Dämmbeton fungiert auch als Wärmespeicher und sorgt für ein angenehmes Raumklima.
 
Herstellung
Der Schaumglasschotter wird zu fast 100 Prozent aus Recyclingglas hergestellt. Die Altglasscherben werden gemahlen, mit einem rein mineralischen „Backpulver“versetzt und anschliessend in einem Blähofen eine Stunde lang bei Temperaturen bis zu 950 Grad Celsius gebacken. Dabei entsteht ein leichtes, lavasteinartiges Material, das durch den anschliessenden schnellen Abkühlprozess auf Schottergrösse bricht. Die grosse Menge eingeschlossener Luft ergibt einen sehr guten Dämmwert bei gleichzeitig hoher Druckfestigkeit. Weil die Luftkammern in sich geschlossen sind, nehmen die einzelnen Schottersteine kein Wasser in sich auf. Zwischen den Schottersteinen kann Wasser aber ungehindert durchsickern. Das Material hat weitere Eigenschaften, die beim Bauen äusserst wünschenswert sind: Es ist feuer- und hitzebeständig und resistent gegen Salze, Säuren, Bakterien und weitere Umwelteinflüsse.
 

Schaumglasschotter
 

Herstellung von Schaumglasschotter
 

Lärmschutz + Strassenbau
 

Haus aus Dämmbeton
 
 
 
 
 
 
VetroSwiss ist Mitglied von:
 
 
 
 
 
 
 
... damit Glasrecycling rund läuft ...